• Meine Reise durch Québec: Tag funfzehn - Rigaud - Gatineau

    Meine Damen und Herren,

    Am Tag nach dem heftigen Unwetter, welches insgesamt gut neun Stunden gedauert hatte, herrschte in Quebec und Ontario wieder Sonnenschein. Meine Fahrt von Rigaud durch den sudostlichen Teil der Provinz Ontario bis zu mir nach Hause in Gatineau dauerte noch etwas weniger als zwei Stunden. Danach gab ich meinen Mietwagen ab und genoss das gute Wetter daheim bevor es am nachsten Tag schon wieder zur Arbeit ging.

    Zu den schonsten Momenten meiner Reise gehorten der Aufenthalt im entlegenen und doch wunderschonen Lebel-sur-Quévillon, meine Nacht in der Lodge des Indianerreservats Mistissini, die Besichtigung des Staudamms Daniel Johnson, die Fahrt nach Havre-Saint-Pierre, die Besichtigung der Inseln bei Sept-Îles, der Aufenthalt in Gaspé und die Bootstour um den Rocher Percé und auf die Insel Bonaventure mit ihrer Basstolpelkolonie. Es war ausserdem sehr schon, dass ich viele meiner Freunde nach einiger Zeit erneut treffen konnte, besonders meinen alten Bekannten Christopher, den ich seit drei Jahren gar nicht mehr gesehen und mit dem ich in den letzten sechseinhalb Jahren leider nichts mehr unternommen hatte. Besonders hervorheben muss ich auch den herzlichen Empfang meiner guten Freunde Jean-René und Guillaume, bei denen ich mich uberaus willkommen fuhlte und die ich sicherlich zukunftig wieder besuchen werde.

    Abgesehen von meiner anstrengenden Hotelsuche bei Rimouski und dem heftigen Unwetter in der Region um Montreal gab es keinerlei negativen Vorkommnisse.

    Auf dieser langen Reise konnte ich unglaublich viel entdecken und gleichzeitig dennoch hin und wieder entspannen. Diese Mischung ist fur mich genau richtig und ich habe vor in den nachsten Jahren ahnliche Reisen zu unternehmen, beispielsweise in den Nordwesten Quebecs oder in den Norden Ontarios. Entlegene und einsame Regionen im Norden ziehen mich irgendwie an. Darauf freue ich mich auch schon besonders.

    Zum Schluss folgt noch eine Liste mit den CDs, die mich auf der langen Autofahrt uber fast funftausend Kilometer begleitet und unterhalten haben:

    - ''Feast'' von Annihilator (inklusive der Bonus-CD ''Re-Kill'')

    - ''Black Sabbath'' von Black Sabbath

    - ''Paranoid'' von Black Sabbath

    - ''Master of Reality'' von Black Sabbath

    - ''Vol. 4'' von Black Sabbath

    - ''Sabbath Bloody Sabbath'' von Black Sabbath

    - ''Sabotage'' von Black Sabbath

    - ''Technical Ecstasy'' von Black Sabbath

    - ''Never Say Die!'' von Black Sabbath

    - ''Holiday at Lake Bodom'' von Children of Bodom

    - ''Score (3CD)'' von Dream Theater

    - ''Sterneneisen Live'' von In Extremo

    - ''Darkness and Hope'' von Moonspell

    - ''Sin/Pecado'' von Moonspell

    - ''The Butterfly Effect'' von Moonspell

    - ''Best of (3CD)'' von Stratovarius

    - ''Light of Dawn'' von Unisonic (gekauft in Chicoutimi)

    - Die Kompilation ''Pagan Rites'' aus dem Metalian-Magazin

    Ich hoffe, dass es euch Spass gemacht hat hier auf meinem Blog meine Reise ein wenig mitzuverfolgen.

    Vielen Dank fur eure Aufmerksamkeit und bis bald,

    Euer Sebastian Kluth 

    Meine Reise durch Québec: Tag funfzehn - Rigaud - Gatineau

    Zum Abschluss gibt es noch ein letztes Foto meines Mietwagens, einem weissen Mitsubishi Lancer 2016, vor meiner Wohnung in Gatineau, wo es doch auch ganz gemutlich aussieht.

    « Meine Reise durch Québec: Tag vierzehn - Rimouski - RigaudBlack Wind Metal is back on track »
    Partager via Gmail Delicious Technorati Yahoo! Google Bookmarks Blogmarks Pin It

  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :