• Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Hallo zusammen!

    Der neunte Tag meiner Reise fuhrte mich per Zug von Cochrane bis an die James Bay in die Siedlung Moosonee. Die Zugfahrt dauert zwischen viereinhalb und funf Stunden. Das Wetter war grossartig, die Zugfahrt ebenfalls und es gab viel Natur zu sehen.

    Beste Momente des Tages:

    - Die Zugfahrt hat mir richtig gut gefallen.

    - Der Moose River in Moosonee ist sicherlich einer der schonsten Flusse Kanadas.

    - Es tat gut sein Auto mal einen Tag komplett stehen zu lassen.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Vor dem Bahnhof in Cochrane steht dieses Kunstwerk, was zum Namen des Zugverkehrs zwischen Cochrane und Moosonee passt: Polarbarexpress.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    So sah es am Bahnhof von Cochrane kurz vor der Abfahrt aus. Der Zug fuhr um Punkt neun Uhr los und war gegen zwei Uhr nachmittags in Moosonee. Die Ruckfahrt startete um funf Uhr nachmittags und um viertel vor zehn Uhr abends war ich dann wieder in Cochrane. Praktischerweise hatte ich ein Zimmer fur zwei Nachte im Banhofshotel, sodass ich morgens und abends nicht noch irgendwohin laufen oder fahren musste.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Solche Landschaften gab es zu Beginn der Zugfahrt im sudlichen Teil zu sehen: viele Wiesen, Tumpel, Sumpfe, Seen und Flusse mit viel Vegetation.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Je weiter es nordlich ging, desto karger wurde die Vegetation. Man sah hauptsachlich Fichten und Tannen und jede Menge Gewasser.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Den Otter Rapids Staudamm konnte man ebenfalls auf etwa halber Strecke vom Zug aus beobachten.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Das ist der Moose River, ein riesengrosser Fluss, der in die James Bay mundet - das Uberqueren der Zugbrucke dauerte allein knapp funf Minuten, weil der Fluss so riesig ist.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Hier sieht man das Willkommensschild sowie das Zugmuseum am Ortseingang von Moosonee, unweit des Bahnhofs gelegen. Ansonsten ist der Ort nur per Flugzeug oder Schiff erreichbar und im Winter per Schneemobil uber eine improvisierte Strecke aus zugefrorenen Seen und Flussen.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    So sieht es innerhalb des Zugmuseums aus, wo auch ein wenig die Geschichte des Ortes erortert wurde, der als Stutzpunkt einer franzosischen Pelzhandelsfirma im Jahr 1903 gegrundet wurde.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Hier sieht man wieder den Moose River in Moosonee, wo viele Leute schwimmen gingen oder Boot, Jet Ski und Schiff fuhren bei sehr angenehmen funfundzwanzig Grad und Sonnenschein.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Dies ist die Kirche von Moosonee. Gegenuber lag ein kleiner Supermarkt, wo es auch einen Pizza Hut und einen Kentucky Fried Chicken gab. Allerdings gab es auf Grund von Lieferungsengpassen nur ganz wenige Menus und Fritten waren komplett aus. Ich ass daher am spaten Nachmittag zwei Sandwiches und trank dazu eine Cola.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Dieses Bild entstand auf der Zugfahrt zuruck nach Cochrane. Das gute Wetter hielt bis in die spaten Abendstunden an.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Hier sieht man einen weiteren der zahlreichen Flusse im Norden Ontarios. Zu dem Zeitpunkt ging die Sonne um kurz nach neun Uhr ganz langsam unter und ich befand mich etwa eine halbe Stunde von Cochrane entfernt.

    Road Trip 2017: Cochrane - Moosonee - Cochrane

    Dieser stillgelegte Zug steht direkt am Bahnhof von Cochrane. Die Ruckfahrt war ein wenig schneller als die Hinfahrt. Insgesamt hat die Zugfahrt viel Spass gemacht und war eine wunderbare Abwechslung zum vielen Autofahren.

    « Das Martin-Schulz-SpielRoad Trip 2017: Cochrane - Wawa »
    Partager via Gmail Delicious Technorati Yahoo! Google Bookmarks Blogmarks Pin It

  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :