• Zwanzig Jahre In Extremo

    Liebe Leserinnen und Leser!

    Meine deutsche Lieblingsgruppierung In Extremo hat in diesem Jahr ihr zwanzigjahriges Bestehen gefeiert. Zu diesem Anlass veranstaltete die Band unter Anderem ihr eigenes Festival uber ein verlangertes Wochenende auf der Freilichtbuhne Loreley. Zudem veroffentlichte die Band ihr gesamtes Repertoire in neu abgemischter Form mit ein paar exklusiven Extras auf CD und Schallplatte. Als ob dies noch nicht genug sei, hat der WDR Rockpalast eine ausfuhrliche funfundsiebzigminutige Dokumentation uber die sieben Manner produziert. Das Endergebnis kann sich wahrlich sehen lassen und ist sowohl fur alte Fans wie mich, als auch fur ganz neue Interessenten ein Augen- und Ohrenschmaus. Daher wollte ich diese Dokumentation mit euch teilen. Ihr konnt sie auf folgender Seite finden:

    http://www1.wdr.de/fernsehen/kultur/rockpalast/sendungen/sendung-zwanzig-jahre-in-extremo-fuenfzehn100.html

    In Extremo arbeitet gerade an einem neuen regularen Album, dass vermutlich im Laufe des nachsten Jahres erscheinen wird. Musikalisch wird das neue Jahr also definitiv wieder spannend. Ein ausfuhrlicher Ruckblick auf die Tops und Flopps dieses Jahres wird es an dieser Stelle ubrigens auch bald geben. Bis dahin hoffe ich, dass ihr an diesem Video eure Freude findet und eine besinnliche Adventszeit verbringt.

    Schone Grusse aus Gatineau,

    Sebastian

    PS: Fur diejenigen, denen In Extremo noch gar nichts sagt, habe ich mal empfehlenswerte Stucke aus allen Phasen der Gruppierung in chronologischer Reihenfolge zusammegestellt. Ich wunsche sehr viel Spass damit.

    Ecce Rex / Bandary (1997)

    Quant je sui mis au retour (1998) 

    Wie kann ich das Herz meiner Liebsten gewinnen? (1998)

    Ai vis lo lop (1998)

    Herr Mannelig (1999)

    Vollmond (2000)

    Omnia sol temperat (2001)

    Kuss mich (2003)

    Mein Kind (2003)

    Liam (2005)

    Alte Liebe (2006)

    En esta noche (2008)

    Tanz mit mir (akustisch) (2008)

    Siehst du das Licht? (2011)

    Belladonna (2013)

    Loreley (2015)

    « ...and Hamburg said no to the 2024 Summer OlympicsIn Extremo - Loreley »
    Partager via Gmail Delicious Technorati Yahoo! Google Bookmarks Blogmarks

  • Commentaires

    Aucun commentaire pour le moment

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :